Unser OMK Blog

News, Infos und Beiträge zu der Konferenz für Online-Marketing, E-Commerce und Digitalisierung
OMK 2019 im Zentralgebäude der Leuphana Universität
25
Jul

Insights von enfore, ROSE Bikes und FOODBOOM

Auf der OMK am 19. September in Lüneburg teilen über 50 Top-Speaker aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik ihr Wissen. Die OMK, veranstaltet von web-netz und der Leuphana Universität Lüneburg, findet bereits zum achten Mal statt. Schirmherr ist Dr. Bernd Althusmann – Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung in Niedersachsen. Im vergangenen Jahr kamen über 1200 Besucher zur OMK, dieses Jahr werden 1500 Teilnehmer erwartet. Erstmals findet die OMK im neuen, futuristischen Zentralgebäude von Stararchitekt Daniel Libeskind statt. Holt euch wertvolle Tipps und Insights von enfore, ROSE Bikes, der University of Applied Sciences Europe und vom Start-up FOODBOOM.

Das erwartet euch auf der OMK

Die OMK bietet ein umfangreiches Programm, welches sich auf sieben Bühnen verteilt. Neben den drei Hauptbühnen wird es vier Masterclass-Räume geben. Es geht unter anderem um Social Media, Big Data, Amazon Marketing, Künstliche Intelligenz, SEO, SEA, Voice Search, Influencer Marketing, Start-ups, Sportmarketing und Podcast. Im Foyer präsentieren sich spannende Unternehmen und es gibt interaktive Angebote zum Ausprobieren.

Diese Top-Speaker sind dabei

Wir stellen euch mit Marco Börries von enfore, Marcus Diekmann von ROSE Bikes, Prof. Dr. Iris Lorscheid von der University of Applied Sciences Europe und Sebastian Heinz vom Start-up FOODBOOM weitere spannende Speaker und ihre Themen vor.

Marco Börries – enfore

Vortrag: Die Auswirkungen der globalen Digitalisierung auf Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und Leben 

Chefredakteur Dr. Jürgen Rink von c’t (Europas größtes IT-Fachmagazin mit mehr als 200.000 Abonnenten) wird mit Marco Börries das Thema „Die Auswirkungen der globalen Digitalisierung auf Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und Leben“ in einem attraktiven Interviewformat auf der großen Bühne im Auditorium bewegen.

Marco Börries

enfore-Gründer Marco Börries gründete mit 16 Jahren seine erste Firma, Bildnachweis: Marco Börries

 

„Kleinen Unternehmen zu helfen, wettbewerbsfähig und erfolgreich zu sein, ist eine Herzensangelegenheit von mir. Nachdem ich selber vier Unternehmen gegründet habe, weiß ich, wie hart und gleichzeitig bereichernd das sein kann. Small is beautiful!“

 

 

Marco Börries ist deutscher Unternehmer, der es liebt, Ideen in die Tat umzusetzen. enfore ist sein viertes Unternehmen und wurde 2009 als NumberFour AG gegründet. Marco Börries will mit seiner Firma enfore nicht weniger als die weltweit rund 200 Millionen Kleinunternehmer in die digitale Welt bringen. Kleine mittelständische Betriebe möchte er dazu befähigen, von der Digitalisierung zu profitieren. enfore soll einmal so etwas werden wie das technische Fundament des deutschen Unternehmertums. Marco Börries sagt: „Ich will nicht in einer Welt leben, in der es nur Amazon gibt.“

enfore liefert Kleinunternehmern nicht nur die am Point of Sale benötigte Hard-, sondern auch die Software, die Gastgewerbe, Einzelhandel und Dienstleister wie z.B. Frisöre für ihre Geschäftsprozesse benötigen. Alles aus einer Hand, von Kundenkontakt und Marketing über das eigene Supply Chain Management bis hin zur Buchhaltung.Inspiriert von einem Schüleraustausch im Silicon Valley gründete der damals 16 Jahre alte Marco Börries 1985 seine erste Firma, Star Division. Die Firma entwickelte die populäre Office Software Star Office und später OpenOffice.org. Star Division wurde 1999 an Sun Microsystems verkauft and Marco blieb als Vice President im Unternehmen. 1996 startete er seine zweite Firma Star Finanz als Joint Venture mit der Deutschen Sparkasse, um mit StarMoney das Online Banking neu zu definieren. StarMoney wurde Deutschlands erfolgreichstes Online Banking Produkt. Marco verkaufte seinen Anteil an StarFinanz im Jahre 2001 an seine Joint Venture Partner.

Marcus Diekmann – ROSE Bikes

Vortrag: Mut oder Tschüß – erfolgreich Überleben im Handel der Zukunft

Nie stehen bleiben und maximale Bereitschaft zur stetigen Weiterentwicklung: ROSE Bikes etwa ist als kleiner Händler in der Innenstadt gestartet, hat sich zum markenübergreifenden Versandhändler transformiert,  zum Online-First-Händler weiterentwickelt (heute 80% online) und zusätzlich auch die Eigenmarke ROSE deutlich ausgebaut. Und die nächste Transformation steht schon bevor: Stationär und online weiter ausbauen, Marktplätze integrieren, im Ausland weiter expandieren, das Segment eBike deutlich stärken und alle Kanäle perfekt miteinander verzahnen sowie auf die verschiedenden Kundenbedürfnisse zu personalisieren. Marcus Diekmann zeigt in seinem Vortrag die Methode wie ROSE Bikes den Change in nur zwei Jahren durchzieht.

Marcus Diekmann

E-Commerce-Experte Marcus Diekmann, CCO & CDO – ROSE Bikes, Bildnachweis: Marcus Diekmann

 

„Online macht uns das Geschäft kaputt“, ist Eure Ausrede. Dabei hat sich der Handel verändert, und die meisten Konzepte sind schlicht nicht mehr wettbewerbsfähig in Sachen Produkt, Preis, Service und Prozesse. Es ist Zeit, sich dieser Veränderung mit wahrem Mut zu stellen und wer zu dieser massiven notwendigen Weiterentwicklung nicht bereit ist, sollte einfach in die Rente gehen, findet Marcus Diekmann, Experte für eCommerce.“


Marcus Diekmann
ist seit dem 1. Februar bei der Rose Bikes GmbH aus Bocholt in einer Doppelfunktion als Chief Commercial Officer (CCO) und Chief Digital Officer (CDO) tätig.
Vor seinem Wechsel zum Fahrrad-Hersteller war er der Digital-Chef von „Accell“ und hat die digitale Transformation bei „Matratzen Concord“ vorangetrieben. Außerdem war er Gründer der E-Commerce-Agentur „Shopmacher“ und der Online-Agentur „Kommerz“.

 Prof. Dr. Iris Lorscheid – University of Applied Sciences Europe

Vortrag: Potentiale und Risiken von Dark Data für Unternehmen und Gesellschaft

Weltweit werden weit mehr Daten gesammelt als wir verarbeiten können. Große Mengen sogenannter „Dark Data“ schlummern daher in Servern. Neue Perspektiven und die kontinuierliche Entwicklung neuer Analysemethoden richten den Blick auf dunkle Daten, die auch weit in die Vergangenheit reichen können. Dies führt zu vielen Ängsten, birgt aber auch große Potentiale – nicht nur aus Unternehmersicht. Der Vortrag diskutiert, welche Wege dunkle Daten bereits gegangen sind und welche sie möglicherweise noch gehen können.

Prof. Dr. Iris Lorscheid

Prof. Dr. Iris Lorscheid ist Expertin für Digital Business and Data Science, Bildnachweis: Prof. Dr. Iris Lorscheid

Prof. Dr. Iris Lorscheid ist Studiengangsleiterin für Digital Business and Data Science an der University of Applied Sciences Europe in Hamburg. Die promovierte Informatikerin hat sich seit Ihrer Dissertation mit Machine Learning Algorithmen zur Modellierung von menschlichen Entscheidungsstrategien beschäftigt. Als Expertin im Bereich Agenten-basierte Simulation interessiert sie insbesondere wie die Analyse von komplexen adaptiven Systemen und Theoriebildung erfolgreich gelingen kann. Im Bereich Big Data forscht sie zur Fragestellung, welche Potentiale aber auch welche Risiken die Datenflut bereithält und wie die richtige methodische Anwendung dem entgegenwirkt.

Sebastian Heinz – FOODBOOM

Vortrag: Cash for Content: Wie es FOODBOOM gelingt publizistische Arbeit im digitalen Bereich angemessen zu refinanzieren

Kleine und mittelgroße Publisher stehen oft vor der Herausforderungen ihre publizistische Arbeit im digitalen Bereich angemessen zu refinanzieren.
Dabei vergessen sie oft ihre größte Stärke; ein tiefes Verständnis für die Bedürfnisse ihrer Nutzer und dazu passende, relevante Inhalte. Anhand zahlreicher Beispiele für namhafte Partner zeigt Sebastian wie hochwertige Produkte als Problemlöser für die FOODBOOM Nutzer inszeniert werden und so Werbung zu Mehrwert für alle wird.

Sebastian Heinz

FOODBOOM-Geschäftsführer Sebastian Heinz, Bildnachweis: Sebastian Heinz

Sebastian Heinz gründete FOODBOOM 2015 zusammen mit seinem Geschäftspartner Hannes Arendholz. Das Start-up mit Rezepten, Food-Reportagen, eigenem Magazin und App ging aus dem Team der Kochkurs-Vermittlung Kochschule.de hervor und bespielt mit seinem Content heute vor allem die Plattformen Facebook, Instagram und Youtube.

Qualitativ hochwertiger und emotionaler Food-Content, der sich ernsthaft mit der Essenskultur auseinandersetzt, war bis dato in Deutschland kaum vorhanden. Die Gründer haben diese Marktlücke erkannt und sofort mit der Content-Produktion für Facebook begonnen. Anfangs nur als Nebenprojekt am Wochenende, dann in Vollzeit. Entwickelt, produziert und distribuiert wird der Content in den eigenen Studios von Foodboom in Hamburg Rothenburgsort.
Mit kreativen Rezepten, Tutorials und Reportagen erreicht FOODBOOM mehr als sieben Millionen Menschen in der Woche über Social-Media, die Website und die eigene App. Seit November 2016 erscheint das FOODBOOM Magazin. Zu dem wachsenden Team zählen Profiköche, Stylisten, Redakteure, Fotografen, Producer sowie Social-Media- und Vermarktungsexperten. Seit Beginn arbeitet FOODBOOM mit renommierten Marken, wie Miele, Barilla, Panasonic oder Maille, zusammen. Ziel ist es, FOODBOOM zu einer Lifestyle-Marke auszubauen, die eigene Produkte vertreibt, Restaurants eröffnet, Events und sogar Reisen veranstaltet.

After-Show-Party

Ever´so - die Partyband

EVER’SO hat Bock mit euch zu tanzen, Bildnachweis: EVER’SO

 

Nach so viel Input ist Feiern angesagt.
Direkt im Anschluss an die Konferenz startet die After-Show-Party mit:

  • Barbecue
  • Cocktails
  • 1.000 Liter Freibier

Die Party ist im OMK-Ticket inklusive. Also freut euch auf Live-Musik von:

  • EVER´SO
  • Dante Thomas („Miss California“)
  • DJ VLADER

Tickets

Tickets kosten 399 Euro, für Studenten 49 Euro, jeweils inkl. Verpflegung mit Getränken, Mittagessen und Kuchen.
Jetzt Tickets sichern und am Donnerstag, den 19. September in Lüneburg dabei sein!

Alle Infos zur OMK findet ihr hier: www.omk.live

Viele Grüße
Euer OMK-Team

 

Bildnachweis: © Leuphana Universität Lüneburg