Benedict Bauer

Business Development Manager - Fanatics

Benedict Bauer

Business Development Manager - Fanatics

Biografie

Benedict Bauer ist seit den ersten Tagen von Fanatics in Deutschland als Business Development Manager dabei. Das US-Unternehmen Fanatics könnte für Adidas und Nike im weltweiten Sport-Business zum Wettbewerber werden. Die in Florida vor mehr als zwei Jahrzehnten gegründete Company ist als Merchandise-Händler off- und online erfolgreich. Durch einen Deal mit dem englischen Traditionsverein Aston Villa deutet Fanatics an, dass ein neuer Player auf dem Fußballmarkt im Anflug ist. Sport-Merchandise aller großen US-Ligen NFL, NBA, MLB und NHL, zudem von Nascar, Formel 1 und dem US-Olympia-Team, hat Fanatics bereits im Portfolio – was 2017 einen Umsatz von über 2 Milliarden US-Dollar zur Folge hatte. Aktuell liegt der Fokus von Benedict Bauer auf dem Ausbau des Rechteportfolios und einer Optimierung der Fan Experience. Dafür arbeitet er eng mit den Kollegen aus der Europazentrale in Manchester zusammen. Zuvor arbeitete er zwei Jahre lang als Unternehmensberater mit dem Fokus auf die digitale Transformation.

Benedict Bauer hält auf der OMK den Vortrag:

V-Commerce: Revolutionizing the merchandising market

Fanatics ist der weltweit größte Vermarkter von lizensierten Merchandise-Artikeln im Sport mit großer Stärke im Omni-Channel-Vertrieb.  Benedict Bauer spricht  darüber, wie man den Fan auf seinem emotionalen Höhpunkt erreicht und das Maximum aus  besonderen Sport-Ereignissen herausholt. Dabei liegt der Fokus auf dem vertikalen Geschäftsmodell, das mehr ist als nur E-Commerce.

Außerdem nimmt Benedict Bauer teil an der

Diskussionsrunde Sportmarketing

Hochkarätig besetzte Runde mit Marcell Jansen – Ex-Nationalspieler & Unternehmer, Bernd von Geldern – FC. St. Pauli und Christoph Rohmer – JAKO.